ABONNEMENT: Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie

Zentrale Kommunikationsplattform f.d. dt. Agrargeschichte & Agrarsoziologie - erscheint 2x jährlich

ABONNEMENT: Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie
Preis:
ab € 22,00
inkl. 7 % (D) MwSt. inkl. Versandkosten
Aboart:
Für diesen Artikel wird bei der Bestellung eine gesonderte Rechnung erstellt, die Sie auf dem Postweg erhalten.

In den letzten zwei Jahrzehnten bildete die erneuerte und erweiterte Agrargeschichte eine der produktivsten Disziplinen der Geschichtswissenschaft. Deshalb besteht die Hauptaufgabe der ZAA darin, den Beiträgen der Agrarhistorie einen angemessenen Rahmen zu geben, sie in die allgemeine Debatte der Geschichtswissenschaft einzubringen und zur Klärung übergreifender Probleme beizutragen. Angesichts des aktuellen rasanten Wandels der ländlichen Gesellschaft erscheint es zudem geboten, ein Forum für soziologische, ethnologische und zeitgeschichtliche Reflexionen über diese Veränderungen anzubieten.

Ein mehrköpfiges Herausgebergremium ist für die Zeitschrift verantwortlich. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bringen ihre jeweiligen Kenntnisse aus der mittelalterlichen, frühneuzeitlichen und modernen Geschichte, aus Soziologie, Ökonomie, Volkskunde und Museumspraxis ein.The "Journal for Agricultural History and Sociology – Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie (ZAA)", is the central platform for German agricultural history and sociology. ZAA picks up current issues, is open to interdisciplinary perspectives and has a say in international debates. In this context, ZAA integrates agricultural history into the overall process of explaining historic developments. An extensive chapter dealing with reviews provides a good overview of recent research. It appears twice a year. www.agrargeschichte.org

Produktdetails

In den letzten zwei Jahrzehnten bildete die erneuerte und erweiterte Agrargeschichte eine der produktivsten Disziplinen der Geschichtswissenschaft. Deshalb besteht die Hauptaufgabe der ZAA darin, den Beiträgen der Agrarhistorie einen angemessenen Rahmen zu geben, sie in die allgemeine Debatte der Geschichtswissenschaft einzubringen und zur Klärung übergreifender Probleme beizutragen.

Herausgeber:
Eva Barlösius, Karl Friedrich Bohler, Stefan Brakensiek, Barbara Krug-Richter, Gunter Mahlerwein, Uwe Meiners, Claudia Neu, Werner Rösener, Martina Schattkowsky und Werner Troßbach


Zeitschrift einzeln erwerben
Diese Ausgabe ohne Abo bestellen!

Sie können diese Zeitschrift auch einzeln erwerben. Klicken Sie einfach auf den Link und legen die Zeitschrift in den Warenkorb.


Käufer dieses Artikels kauften auch